Nur bei AOL - Eine Abrechnung

Links: Das Internet ist voll davon Beispiel!

Auch beim Online-Dienst (America Offline) gibt es auf jeder Seite Links (natürlich zu noch mehr -Seiten.) Das Besondere: Jeder einzelne veranlasst den Mauszeiger, sich nach kurzem Verweilen die Botschaft anzuhängen, und zwar unabhängig vom Text des Links:

Wer ein bisschen mit der Maus über die anspruchsvollen
-Seiten fährt, findet oft rhetorische Leckerbissen im Zusammenhang mit den drei magischen Worten . Das bekommen Sie !

Veröffentlichen tut das Ganze allerdings . Viel Spaß!

Technische Informationen (ComputerBild-Leser bitte weiterlesen!)
Obwohl die stockende Entwicklung der Hint- und QuickInfo-Systeme inzwischen rudimentäre Methoden zur Verwaltung von zwei oder sogar mehr verschiedenen Zeichenketten geführt hat, bleiben die Designer stur bei AOL. Den hochbegabten Autoren ist dabei noch nie ein Fehler unterlaufen, kein einziger Buchstabe fehlte. Die konsequente Ausübung dieser monotonen Schreibarbeit verdient die Anerkennung von uns allen.)

Die Sache geht leider manchmal soweit, dass es nicht mehr lustig ist.

Zuständig: Korny



Sinnvoller wäre die Umstellung: Bei AOL nur eMail für Anfänger!


Stimmt nicht! Konkurrenten wie Microsoft und RealMedia werden hier einfach vergessen. Das ist Irreführung!


Also, das erklärt einiges!


Nur AOL ist teurer als AOL!


Wenn se voll krasse Infos zu Sprachen ham wolln: Die gibt's nur hier, ey!


Diese Behauptung könnte, wenn wir gewisse andere Provider aufmerksam machen, zu einem Gerichtsverfahren führen, bei dem das Gericht der Telekom am Ende das Recht auf einen Gegendarstellungs-Hint zuspricht.


Es stellt sich die Frage: Wie kommt ein Online-Dienst dazu, sich mit den falschen Federn des Toxin-Monopols zu schmücken?


Falsch! Der Springer-Verlag bekommt solche Sensations-Knaller doch viel besser hin!


Au ja!


OK, jetzt seid ihr auf BILD-Niveau...


Huch? Irgend etwas läuft hier ganz gewaltig schief! Deutet die Jahreszahl vielleicht auf einen Y2K-Fehler hin?
Moral von der Geschicht: Nobody is perfect, sogar bei AOL!

Übrigends
Die dezent negative Einstellung einiger Menschen gegen AOL ("Scheißverein", "Abzocker", "Monopolreiter", "Volksverdummung", "CDU-Sympatisanten", "Umweltverschmutzer") ist unverständlich, wenn man die enormen Mitgliedszahlen bedenkt: Das ist ein untrüglicher Beweis für die hohe Qualität der Angebote. Den Zweiflern sollte folgendes Gleichnis zu Denken geben:

200 Milliarden Fliegen können nicht irren: Esst mehr Scheiße!


Alle Screenshots unverändert.