Was sind Beta-Tests?

Wir sind dabei, Erfahrungen zu sammeln, welche Probleme die Programmierung von Anwendungen erschweren. Die Probleme sind:

- Zeitaufwand
- Unübersichtlichkeit
- Verteilung und Synchronisierung der Arbeit
- Debugging aller Funktionen in verschiedenen Situationen
- Fehlersuche auf Fremdsystemen

Die beiden letzten Punkte sind deshalb hervorgehoben, weil sie eigentlich nur mit Beta-Tests zu lösen sind.

"Beta" bedeutet "in Arbeit", "noch fehlerhaft", "Prototyp". Die "Beta-Phase" eines Programms ist die Phase zwischen Erstentwicklung und Fertigstellung. Eine "Beta-Version" (oft gekennzeichnet mit einem "b" in der Versionsbezeichnung) ist eine lauffähige, aber noch nicht getestete Version. Manchmal gibt es auch einfache Demonstrationen von Engines oder Ideen, die kein wirkliches Programm ergeben, wie z. B. Calzone4000. Und es gibt Versionen vor den Beta-Versionen, die man PreBeta- oder Alpha-Versionen nennt. Nullsoft beispielsweise bietet bereits (sogenannte) Beta-Downloads von WinAmp3 an (das noch nicht richtig nutzbar ist), um die neue Engine zu präsentieren.

Auch in der Hardware-Industrie gibt es Vorab-Versionen zu Werbezwecken. Prozessorhersteller AMD z. B. hat bereits einen auf 64Bit-Architektur umgerüsteten Athlon-Chip bereitgestellt, der die zukünftige x86-64-Architektur simuliert. So können Programmierer schon vorher testen, ob und wie ihre Programme damit laufen und die Firmen können sich frühzeitig für einen Umstieg entscheiden.

Ein Beta-Test ist die ausgiebige Beschäftigung mit einer Beta-Version. Ein Beta-Tester ist dann also jemand, der einen solchen Test durchführt. Es gibt professionelle Beta-Tester, aber immer mehr Softwareentwickler nutzen das Internet, um Tests von Usern durchführen zu lassen. Beta-Versionen sind im Allgemeinen kostenlos. Statt eines EULA (Endbenutzerlizenzvertrag, Wichtigster Vertreter: Bill Gates) gibt es eine Art Beta-Abkommen. Der Tester verpflichtet sich, gefundene Fehler zu dokumentieren bzw. Verbesserungsvorschläge zu machen. Die Programmierer können dem Tester im Gegenzug Gratis-Versionen anderer Programme, kostenlose Updates und Support oder sogar Einblicke in den Quellcode anbieten. Professionelle Beta-Tester sind meist selbst Programmierer und können direkt an der Entwicklung beteiligt werden. Viele User reizt es auch schon, wenn ihr Name im fertigen Programm auftaucht, was zum guten Ton gehört.

Es ist für die Programmierer mit zusätzlichem Aufwand verbunden, eine Beta-Version zu programmieren. Allerdings sind die Vorteile groß genug, dass es sich bei größeren Projekten lohnt.

Wenn Sie Beta-Tester bei uns werden wollen, dann informieren Sie sich über das Projekt und setzen Sie sich mit dem Projektleiter in Verbindung.

Pluto-Beta