Pluto unter Win9x/Me


Die Adressleiste biete Ihnen schnellen Zugriff auf Schlüssel und Werte.

  
Hier sehen Sie Pluto bei der Arbeit. Die häufig verwendeten Schlüssel "Software" und "Microsoft" werden zuerst angezeigt, weil sie als erste erstellt wurden.
Der vordefinierte HKEY_CURRENT_USER ist hervorgehoben. Pluto arbeitet intern ausschließlich mit absoluten Pfadangaben, der Benutzer kann jedoch eigene Shortcuts definieren, die Pluto für ihn verwaltet.
MainValuePreview zeigt Ihnen: Der CLSID steht für den Papierkorb, den wir hier einmal in "Mülleimer" umbenannt haben. DefaultIconPreview zeigt ihnen auch gleich sein Icon an.


Die übersichtliche Datenanzeige von Pluto ist durch Farbcodierung und viele Anzeigeoptionen ein sehr gutes Hilfsmittel.
Wer Spaß dran hat, kann versuchen, das Bildschirmschoner-Passwort zu knacken


Dieses farbenfrohe Fenster bieten viele neue Funktionen für die Bearbeitung von Werten an. Das kleine Icon hat Pluto gerade selbst zu dem Dateinamen gefunden. Mit der "Als Boolean"-Option können Sie mit einem Klick einen Wahrheitswert verändern (wie "yes"/"no"-Werte, die Microsoft oft verwendet.)


Das ist Sisyphus. Mit ihm bleibt Ihnen keine Änderung in der Registry mehr verborgen: So können Sie z. B. herausfinden, wie ein Konfigurationstool den Eintrag "Umbenennen" für den Papierkorb aktiviert. Mit dem Filter schalten Sie unerwünschte Ausgaben ab.